Zum Hauptinhalt springen

OLI Systems GmbH

Name: Ole Langniß
Gründungsjahr: 2016
Ort: 70176 Stuttgart
Anzahl Mitarbeiter: 10
Motto: Flexibilität ist ein Produkt
Geschäftsidee/Modell: OLI lässt Verbraucher und dezentrale Erzeuger aktiv an der Energiewende teilnehmen. Mittels blockchaingestützer Software- und Hardware-Komponenten bilden sie ein verteiltes Netzwerk, in der Strom in der Nachbarschaft, im Quartier, in der Region und deutschlandweit geteilt werden kann. Einzelne Komponenten beziehen sich auf das inteligente Laden von E-Fahrzeugen, atmenden Gebäuden für die netzfreundliche Integration von erneuerbaren Energien und sichere und effiziente Herkunftsnachweise.
Gründergeschichte: Im Juni 2016 wurde die OLI Systems GmbH mit Sitz in Stuttgart gegründet. Vorarbeiten zum Betriebssystem für die Energiewende gehen auf Sommer 2015 zurück, als die Dr. Langniß – Energie & Analyse die VOGEL CleanEnergy GmbH bei der Projektentwicklung in China beraten hat. Unter Einbindung eines externen Coaches wurde dabei die Idee eines dezentralen Energiemanagementsystems als Betriebssystem der Energiewende geboren. Seit dem wurden im Auftrag von verschiedenen Energieversorgungunternehmen und anderen Auftraggebern mehrere Piloten zur Machbarkeit umgesetzt. Dazu gehören mehrere lokale Energiemärkte, Dokumentation von Netzzuständen und intelligentes Laden von Elektrofahrzeugen. OLI ist eines der ersten Start-Ups, das Mitglied in der Energy Web Foundation (EWF) wurde und begleitet die Entwicklung und Bereitstellung der Energy Web Chain bei der EWF seit dem sehr aktiv. OLI ist assoziierter Partner im Verbundvorhaben C/sells und entwickelt und betreut dort diverse Anwendungen von Blockchain in der Energiewirtschaft. OLI hat in Partnerschaft mit der Görlitz AG ein Blockchain Gateway für die Energiewirtschaft entwickelt. Mit der PPC hat OLI ein Smart Meter Gateway als Teil des Smart Meters blockchainfähig gemacht. Daran anknüpfend wurde koordiniert durch die Deutsche Energieagentur das Identifkationsmanagement in der Energiewirtschaft konzipiert. In fünf geförderten Projekten setzt OLI weitere blockchainbasierte Energiemanagementfunktionen zusammen mit Partnern aus Industrie und Forschung um. OLI ist aktiv bei der Standardisierung von Blockchain in der Energiewirtschaft beim VDE. OLI ist Sprecher der EWG Energie des Bundesverbands Blockchain und Gründungsmitglied der baden-württembergischen Sektion dieses Verbandes. Es wurden bisher zehn Abschlussarbeiten von Studenten von Universitäten und Hochschulen aus ganz Deutschland angefertigt, derzeit wird eine Doktorarbeit in Zusammenarbeit mit der TU München erstellt. OLI Mitarbeiter sind gefragte Dozenten an Hochschulen und Universitäten wie auch Sprecher auf Konferenzen und weisen mehrere Veröffentlichungen in Zeitschriften und Bücher auf. Im Dezember 2016 wurde als erster angestellter Mitarbeiter ein Masterand eingestellt. Seit 2020 sind wir zehn Festangestellte, weitere Einstellungen sind geplant
Webseite: www.my-oli.com